BPOLD PIR: Bundespolizei in Mitteldeutschland begrüßt und vereidigt 37 neue Kolleginnen und Kollegen

Pirna, Leipzig, Magdeburg, Berggießhübel (ots) – Nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung wurden heute insgesamt 37 neue Polizeimeisterinnen und Polizeimeister sowie Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare der Bundespolizeidirektion Pirna zugeordnet und im Rahmen einer Feierstunde vereidigt. An der Vereidigung nahmen 14 Polizeikommissar/-innen und 23 Polizeimeister/-innen teil, davon 13 Frauen.

Der Präsident der Bundespolizeidirektion Pirna, André Hesse, begrüßte die neuen Beamten und beglückwünschte sie zur bestandenen Ausbildung. Er wandte sich mit den Worten: „Ich freue mich, die Bundespolizeidirektion Pirna gemeinsam mit Ihnen weiter zu entwickeln und positiv zu gestalten. Jetzt beginnt der Beruf „Polizist/-in“ für Sie. Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg.“ an die Neuen. Zum Ende der Zeremonie sprachen der evangelische Pfarrer der Bundespolizeidirektion Pirna, Wolfram Schmidt, sowie der katholische Pfarrer, Dr. Andrzej Malachowski, den neuen Kolleginnen und Kollegen einen Segen für ihren zukünftigen Einsatz in den verschiedenen Dienststellen aus.

Die jetzt vereidigten Beamten begannen 2017 ihre Ausbildung in der Bundespolizei. Die 2½ jährige Ausbildung zum/zur Polizeimeister/-in wurde in den Aus- und Fortbildungszentren Bamberg, Eschwege und Neustrelitz durchgeführt. Als Polizeimeisteranwärter/-innen sammelten sie von Beginn an in den verschiedenen bundespolizeilichen Aufgabenbereichen praktische Erfahrung. Die Ausbildung zum/zur Polizeikommissar/-in findet in Form eines dreijährigen dualen Studiums zum einen in der theoretischen Phase an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl, zum andern als modulares Studium in Lübeck statt. In der praktischen Phase durchlaufen die Polizeikommissaranwärter/-innen während ihrer Ausbildung bundesweit mehrere Praktika in verschiedenen Dienststellen.

Für die Bundespolizeidirektion Pirna mit ihren rund 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, davon über 3.000 Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte, bedeutet dies einen weiteren Personalzuwachs. Neben der wichtigen Verstärkung stellt es auch eine Verjüngung der Dienststellen dar. Neben der Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung mit Sitz in Halle sind der Bundespolizeidirektion Pirna 9 weitere Inspektionen verteilt auf die Freistaaten Thüringen und Sachsen sowie das Bundesland Sachsen-Anhalt nachgeordnet.

Mit der Vereidigung leisteten die neuen Polizeimeister/-innen und Polizeikommissar/-innen ihren Diensteid, mit dem sie eine feste Bindung mit dem Polizeiberuf und der Bundesrepublik Deutschland eingehen. Sie verpflichten sich, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und ihre Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen.

Die neuen Beamten werden zukünftig bei der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit mit 19, bei der Bundespolizeiinspektion Leipzig mit 10, bei der Bundespolizeiinspektion Magdeburg mit 5 und bei der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel mit 3 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihren Dienst in den verschiedensten Aufgabenbereichen verrichten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Pirna Pressestelle Telefon: 03501 795-7021 E-Mail: presse.pirna@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74159/4693711 OTS: Bundespolizeidirektion Pirna

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Pirna, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: