BPOLI DD: Auseinandersetzung am Haltepunkt Dresden-Dobritz – Zeugenaufruf

Dresden / Pirna / Meißen (ots) – Am Freitagabend, gegen 21:30 Uhr kam es auf dem Bahnsteig des Haltepunktes Dresden-Dobritz zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Folge ein 22-Jähriger mit einer starken Gehirnerschütterung sowie Schnitt- und Platzwunden im Gesichtsbereich in ein Dresdner Krankhaus eingeliefert werden musste.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Auslöser ein Streit über eine zerbrochene Bierflasche, die der mutmaßliche Täter auf den Bahnsteig geworfen hatte. Nach einem verbalen Schlagabtausch eskalierte die Situation.

Der Täter und sein männlicher Begleiter entfernten sich anschließend in unbekannte Richtung.

Die Bundespolizei bittet um Ihre Mithilfe:

Wer befand sich zur betreffenden Zeit am Haltepunkt Dresden-Dorbitz und hat das Geschehen beobachtet?

Wer kennt den Täter oder seine Begleitperson?

Wer hat beobachtet, wohin sich der Täter und seine Begleitperson entfernten?

Alle Hinweise werden durch die Bundespolizei Dresden unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden Pressestelle Telefon: 0351 / 81502 – 2020 E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: