BPOLI DD: Bundespolizisten stellen gestohlene Messgeräte sicher

Dresden (ots) – Bei der Kontrolle eines Georgiers im Hauptbahnhof Dresden am Freitagnachmittag, den 28.07.2017 gegen 14:00 Uhr, wurden zwei gestohlene hochwertige Linienmessgeräte im Wert von insgesamt knapp 500,- EUR durch Bundespolizisten fest- und sichergestellt.

Der 22-Jährige war zuvor mit dem Zug aus Chemnitz angekommen und wollte hastig in Richtung Dresdner Innenstadt, was einer Bundespolizeistreife eigenartig vorkam.

Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass sich der 22-Jährige aufgrund einer behördlichen Anordnung nur in der Stadt Chemnitz aufhalten darf. Der Verstoß stellt eine Ordnungswidrigkeit nach dem Asylgesetz dar.

Bei der weiteren Prüfung wurden im mitgeführten Gepäck mehrere Kleinwerkzeuge und zwei hochwertige, originalverpackte Linienmessgeräte festgestellt. Der junge Mann konnte lediglich einen Kaufnachweis für die Kleinwerkzeuge in einem Chemnitzer Baumarkt vorweisen und verstrickte sich bei Erklärungsversuchen zunehmend in Widersprüche. Die Bundespolizisten kontaktierten daraufhin den Baumarkt und stellten fest, dass die zwei Messgeräte nur Stunden zuvor gestohlen worden waren.

Gegen den Georgier wird nun wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Asylgesetz ermittelt.

(Bildmaterial des Diebesgutes kann auf Nachfrage übermittelt werden)

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden Pressestelle Telefon: 0351 / 81502 – 2020 E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: