BPOLI DD: Einbrecher durch Bundespolizisten geschnappt

Dresden (ots) – In den Morgenstunden des 12.04.2018, gegen 06:50 Uhr, kontrollierten Bundespolizisten am Hauptbahnhof Dresden einen 30-jährigen Deutschen.

Der wegen diverser Eigentumsdelikte bereits polizeilich in Erscheinung getretene Dresdner führte eine Laptoptasche mit sich, die nicht zu ihm passte. In der Folge führte er aus, diese in einem Gebüsch gefunden zu haben.

Die Beamten kontaktierten hinsichtlich dieser unglaubwürdigen Aussage die PD Dresden und erfuhren, dass unbekannter Täter gegen 05:00 Uhr in einen Ruderverein in Dresden Cotta eingedrungen waren. Dazu stellte er an der Giebelseite des Vereinsgebäudes eine Leiter an, zerschlug ein Fenster im ersten Obergeschoss, drang in die Räume und durchsuchte diese. Entwendet wurde unter anderem ein Laptop.

Die Ermittlungen ergaben nun, dass es sich bei dem Laptop um Diebesgut aus den Räumen des geschädigten Rudervereins handelte. An der Einrichtung entstand ein Sachschaden in Höhe von 600,- Euro.

Das Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall wird durch die Dresdner Kriminalpolizei betrieben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden Pressestelle Telefon: 0351 / 81502 – 2020 E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: