BPOLI DD: Waffen im Gepäck

Dresden (ots) – Am Montag, den 08.01.2018, gegen 10:00 Uhr, gab ein 19-Jähriger sein Reisegepäck auf am Flughafen Dresden International auf – sein Ziel Vancouver. Allerdings wies sein Reisegepäck einige unzulässige Gegenstände auf, sodass er zur Nachkontrolle unter den Augen der Bundespolizei gebeten wurde.

Im Koffer des Kanadiers befand sich neben drei Butterflymessern und einem Einhandmesser auch eine Softairwaffe. Die Butterflymesser wurden als verbotene Waffen im Sinne des Waffengesetzes eingezogen und ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Zur Sicherung des Strafverfahrens wurde außerdem eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100,- EUR erhoben. Die anderen Gegenstände wurden gefahrenabwehrend sichergestellt.

Warum der junge Mann ein solches Waffen-Potpourri dabei hatte, erklärte er nicht. Nach eingehender Überprüfung und intensiver Belehrung konnte der 19-Jährige seinen Flug antreten.

(Bildmaterial vorhanden – kann bei Bedarf angefordert werden)

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden Pressestelle Telefon: 0351 / 81502 – 2020 E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: