BPOLI DD: Zeugenaufruf S-Bahn in Klotzsche großflächig besprüht

Dresden (ots) – Am Samstagmorgen, dem 24.Oktober 2020 gegen 07:30 Uhr, besprühten bisher unbekannte Täter eine S-Bahn am Bahnhof Dresden-Klotzsche. Der Zug fuhr in Richtung Flughafen. Bei dem Halt in Klotzsche agierten, laut ersten Zeugenaussagen, etwa zehn schwarz vermummte Personen gleichzeitig. Ein Teil der Gruppe blockierte die Wagentüren und betätigte die Notbremse, so dass eine Abfahrt der S-Bahn nicht möglich war. Parallel dazu besprühten die anderen Personen die Waggons und die Lok auf einer Fläche von ca. 70 m² mit schwarzer und silberner Farbe. Der materielle Schaden beläuft sich auf eine vierstellige Summe. Die ganze Aktion dauerte nur etwa fünf Minuten, so dass beim Eintreffen der zuständigen Bundespolizei am Bahnhof Klotzsche keine Täter mehr ermittelt werden konnten.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungen wegen Sachbeschädigung ein.

Die Bundespolizei bittet um Ihre Mithilfe:

Wer befand sich in der betreffenden Zeit in der S2 oder dem genannten Bahnhof und kann Angaben zu den Geschehnissen machen?

Wer hat die Tathandlung beobachten können?

Wem sind zur besagten Tatzeit im Umfeld des Bahnhofes Klotzsche dunkel gekleidete Personen, insbesondere deren Fahrzeuge aufgefallen?

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 bei der Bundespolizei Dresden zu melden!

Bildmaterial vorhanden

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden Pressestelle Telefon: 0351 / 81502 – 2020 E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74162/4744939 OTS: Bundespolizeiinspektion Dresden

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: