BPOLI KLT: Abschiebehaft für indischen Staatsbürger

Glauchau (ots) – Ein 32-jähriger indischer Staatsangehöriger befindet sich seit dem vergangenen Freitag in Abschiebehaft.

Bundespolizisten hatten den Mann in der Nacht auf dem Bahnhof Glauchau kontrolliert. Weil er keine Personaldokumente vorweisen konnte, wurde auf der Zwickauer Dienststelle der Bundespolizei zunächst dessen Identität festgestellt. Dann stellten die Beamten fest, dass zur Person neben einer Ausschreibung Schweizer Behörden zur Aufenthaltsermittlung auch ein Haftantrag der Ausländerbehörde des Hochsauerlandkreises bestand, um seine Abschiebung durchsetzen zu können.

Der Mann wurde am selben Tag am Amtsgericht Dresden dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher den Antrag bestätigte. Anschließend erfolgte die Einlieferung durch die zuständige Ausländerbehörde in eine Abschiebehaftanstalt des Landes Nordrhein-Westfalen.

Eigenen Einlassungen zufolge hatte sich der abgelehnte Asylbewerber zuletzt in der Tschechischen Republik aufgehalten, von wo aus er am Freitag mit einem Taxi wieder nach Deutschland eingereist sei.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler Bundespolizeiinspektion Klingenthal Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47 E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: