BPOLI KLT: Feuerwerkskörper eingezogen

Johanngeorgenstadt (ots) – Bundespolizisten zogen bei stichprobenartigen Kontrollen am gestrigen Donnerstagnachmittag in Johanngeorgenstadt bei zwei Männern aus dem Landkreis Mittelsachsen aus Tschechien stammende Feuerwerkskörper ein und erstatteten Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Beide Beschuldigte im Alter von 17 und 19 Jahren hatten insgesamt 269 Stück Feuerwerkskörper verschiedener Bauart – darunter auch eine Kugelbombe – im Gepäck, die entweder über keinerlei Kennzeichnung verfügten oder den Kategorien F 3 und F 4 angehörten, für die eine behördliche Erlaubnis vorgeschrieben ist, um damit umgehen zu dürfen.

Die Gegenstände werden auf Kosten der Beschuldigten vernichtet.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler Bundespolizeiinspektion Klingenthal Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47 E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: