BPOLI KLT: Pole im Fernreisebus verhaftet

Oelsnitz/Vogtl. (ots) – Einen 37-jährigen Polen mit Chemnitzer Adresse verhafteten Bundespolizisten in der vergangenen Nacht bei der Kontrolle eines Fernreisebusses, der auf der Linie Berlin – Tübingen verkehrte.

Gegen den Mann lagen zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Mannheim vor. Das Amtsgericht dieser Stadt hatte ihn wegen Diebstahls mittels zweier Strafbefehle zu Geldstrafen von insgesamt 900 Euro verurteilt. Da er bislang nicht gezahlt hatte und auch vor Ort nicht in der Lage war, diesen Betrag zu entrichten, musste er für die nächsten 90 Tage eine Ersatzfreiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt Zwickau antreten.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler Bundespolizeiinspektion Klingenthal Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47 E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: