Papas Porsche weg – Berlin.de


Nr. 1708
Polizeibeamte außer Dienst stoppten gestern Abend in Tiergarten einen 24 Jahre alten Porschefahrer und riefen Kollegen des Abschnitts 33 hinzu. Gegen 21.10 Uhr bemerkten die Polizisten in der Clara-Jaschke-Straße den Porschefahrer, der nach rechts in die Invalidenstraße in Richtung Hauptbahnhof abbog und dabei so stark beschleunigt habe soll, dass das Heck mehrfach ausbrach. Anschließend fuhr der Wagen, nach Angaben der Zeugen, in Richtung Hauptbahnhof, bog rechts ins Friedrich-List-Ufer ab, fuhr einmal am Haupteingang des Bahnhofs vorbei, kehrte in die Invalidenstraße zurück und setzte seine Fahrt im Tiergartentunnel fort, in dem er stark beschleunigte. An der Kreuzung Potsdamer Platz/Potsdamer Straße gelang es den Beamten, den Fahrer anzuhalten. Der 24-Jährige, der sich nach eigenen Angaben ohne Wissen seines Vaters dessen Porsche genommen hatte, und die 19 Jahre alte Beifahrerin mussten von dort ihren Weg zu Fuß fortsetzen. Auto und Führerschein wurden nach
staatsanwaltschaftlicher Anordnung wegen des Verdachts des verbotenen Fahrzeugrennens beschlagnahmt.



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: