POL-AC: Aachener Polizei im Einsatz: Zwischenbilanz von Samstag – Nachtrag

Aachen / rheinisches Braunkohlerevier (ots) – Auch im weiteren Verlauf des Tages kam es zu zahlreichen Aktionen von Teilnehmenden der Versammlungen. Gegen 17:24 Uhr besetzten circa 100 Personen Gleise zum Kohlekraftwerk Frimmersdorf. Sie leisteten passiven Widerstand bei der Räumung der Gleisanlage. Diese dauerte bis 23:00 Uhr an.

Gegen 20:30 Uhr versammelte sich eine Gruppe von circa 250 Teilnehmern am Hauptbahnhof Aachen. Sie meldeten eine Spontanversammlung an. Der Demonstrationsweg endete am Polizeipräsidium Aachen mit einer Mahnwache. Ein weiterer Demonstrationszug mit 200 Personen zog vom Hauptbahnhof bis zu ihrem Camp auf der Hollandwiese. Beide Demonstrationszüge wurden durch Polizeikräfte begleitet, sie verliefen friedlich.

Nach derzeitigem Sachstand nahmen Beamte 47 Personen nach Verübung von Straftaten fest und 64 Personen in Gewahrsam. Der Großteil wurde nach Feststellung der Identität wieder entlassen. Busse transportierten über 300 weitere Personen zur Durchsetzung von ausgesprochenen Platzverweisen aus dem Bereich des Tagebaus.

Insgesamt wurden sechs Polizistinnen und Polizisten bei heutigen Maßnahmen leicht verletzt. Sie verblieben alle im Dienst. Die Besetzung einer ehemaligen Gaststätte in Keyenberg dauert weiterhin an.

Es wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211 Fax: 0241 / 9577 – 21205

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11559/4717986 OTS: Polizei Aachen

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: