POL-AC: Europaweite „Roadpol-Aktionswoche“ – Polizei Aachen gemeinsam mit dem Zoll, dem Bundesamt für Güterverkehr und der StädteRegion Aachen im Einsatz

Aachen/ Eschweiler/ StädteRegion (ots) – Am gestrigen Tag (23.07.2020) fand im Rahmen der europaweiten „Road-pol-Aktionswoche Lkw/ Bus“ eine großangelegte Kontrolle des Verkehrsdienstes der Polizei Aachen in Kooperation mit der StädteRegion Aachen, dem Zollamt und dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) statt. Am Sportpark in Dürwiß kontrollierten und überprüften die eingesetzten Kräfte 20 Lkw und deren Fahrer „auf Herz und Nieren“. Das BAG setzte dabei eine mobile Schwerlastwaage ein; Teams des Zolls führten u.a. Treibstoffkontrollen in Lkw-Tanks durch. Insgesamt wurden 16 Ordnungswidrigkeiten- Verfahren wegen Verstößen gegen Sozialvorschriften und das Abfallgesetz, mangelnder Ladungssicherung und „Schwarzarbeit“ eingeleitet. Ein niederländischer Lkw-Fahrer hatte Heizöl statt Diesel im Tank. Vor Ort musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Ihn erwartet ein Strafverfahren. (sb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11559/4661521 OTS: Polizei Aachen

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: