POL-AC: Geschwindigkeitsmessungen in der Eifel

Eifelregion (ots) – Auch am vergangenen Wochenende war der Verkehrsdienst der Aachener Polizei wieder in der Eifel unterwegs. Am Freitagnachmittag (04.09.2020) führten die Polizisten Geschwindigkeitsmessungen auf der Hahner Straße durch. Im Ergebnis mussten 13 Autofahrer ein Verwarnungsgeld bezahlen. Gegen einen Motorradfahrer leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein. Am Sonntag (06.09.2020) missachteten insgesamt 57 Motorradfahrer das Streckenverbot auf der L 128 und mussten ein Verwarnungsgeld bezahlen. 18 technische Überprüfungen und Lärmpegelmessungen waren unauffällig. Durch die Messstelle auf der B266 fuhren insgesamt 1868 Fahrzeuge. Dort wurden insgesamt 31 Verwarnungsgelder erhoben und zwei Bußgeldverfahren eingeleitet. Das schnellste Fahrzeug war ein Motorrad und wurde mit 98 km/h bei erlaubten 70 km/h gemessen. (fp)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211 Fax: 0241 / 9577 – 21205

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11559/4699306 OTS: Polizei Aachen

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: