POL-DO: Abschlussmeldung: Verkehrsunfall auf der A40 bei Bochum-Hamme

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1093 Wie bereits berichtet kam es am heutigen Morgen (6.10.) auf der A40 zu einem schweren Verkehrsunfall:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4725869

Nach jetzigem Ermittlungsstand für gegen 6 Uhr ein 45-jähriger Mann aus Bayern mit seinem Sattelzug auf der A40 in Richtung Dortmund. Im Bereich Bochum-Hamme kam er aus bis jetzt nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die dortige Schutzplanke. Der Fahrer lenkte dann augenscheinlich massiv dagegen und der Sattelzug fuhr über die Fahrbahn nach links gegen die Betonelemente der Mittelschutzwand. Mehrere Elemente der Schutzwand wurden durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Insgesamt fünf fahrende Autos wurden auf der entgegengesetzten Fahrtrichtung durch die Elemente in den Unfall verwickelt.

Während vier Fahrzeuge mit den umherfliegenden Trümmern kollidierten und zum Teil massiv beschädigt wurden, hob ein fünftes Auto (Fahrer 29 aus Dortmund) beim Überfahren eines Betonteils ab und wurde in die Luft geschleudert. Nach dem Aufprall auf der Fahrbahn überschlug es sich mehrfach.

Der Fahrer des Sattelzugs und der 29-Jährige wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie in ein Krankenhaus. Ein 26-Jähriger und ein 28-Jähriger, beide aus Dortmund und jeweils Fahrer in den anderen beteiligten Autos, wurden leicht verletzt. Zwei Fahrer, 50 Jahre aus Schwerte und 33 Jahre aus Polen, blieben unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von circa 125.000 Euro. Bis in die Mittagsstunden waren beide Richtungsfahrbahnen gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsstörungen mit über 10 km Stau.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Gunnar Wortmann Telefon: 0231/132-1028 https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4726879 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: