POL-DO: Achtung: Falsche Polizisten rufen an!

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0489

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei vor keiner neuen, aber immer noch niederträchtigen Masche: Immer wieder werden gerade ältere Menschen um den Großteil ihrer Ersparnisse gebracht, weil sich Täter als Polizisten ausgeben, um so das Vertrauen dieser Bürgerinnen und Bürger zu gewinnen.

Wiederholt konnten unbekannte Täter in der Vergangenheit auf diese Weise hohe Bargeldbeträge oder auch andere Wertanlagen wie Gold erbeuten. Am Telefon geben sich die mutmaßlichen Betrüger als Polizisten aus und erkundigen sich im weiteren Verlauf nach Vermögenswerten in der Wohnung, nach Sicherheitsvorkehrungen und nach Kontoständen oder sogar Tresoren.

Unter verschiedenen Vorwänden versuchen sie ihre Opfer dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände, die sie im Haus oder auf der Bank haben, an einen Unbekannten zu übergeben. Dieser Unbekannte gibt sich fälschlicherweise als Polizist aus. In dem Zuge behaupten die Betrüger beispielsweise, dass Geld- und Wertgegenstände bei ihren Opfern zuhause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf Spuren untersucht werden müssten…

Die Polizei Dortmund möchte, dass diese Betrüger keine Opfer finden. Deshalb die aktuelle Warnung:

– Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand am Telefon um Geld bittet! Die Polizei wird Sie nicht anrufen und nach Ihren Vermögenswerten oder nach Kontodaten fragen!

– Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner – zum Beispiel ein angeblicher Polizist – um Geld von Ihnen bittet!

– Vergessen Sie niemals: Trickdiebe sind erfinderisch, wenn sie an Ihre Wertgegenstände kommen wollen! Informieren Sie Seniorinnen und Senioren in Ihrer Familie und besprechen Sie offen die Maschen der Betrüger. (Bei Fragen helfen Ihnen die im Opferschutz besonders geschulten Beamtinnen und Beamten der Polizei gerne!)

– Sind Sie sich unsicher, ob „echte“ Polizeibeamte vor Ihnen stehen oder Sie anrufen, ziehen Sie Nachbarn, Familienangehörige oder direkt die Polizei (unter 110) hinzu.

– Ein Anruf bei der zentralen Vermittlung der Polizei, ob dort zum Beispiel ein „Herr Weber“ arbeitet, reicht jedoch nicht aus. Fragen Sie konkret nach einem Einsatz bzw. nach Ermittlungen an Ihrer Adresse.

– Wichtiger Hinweis: Die Polizei wird Sie nie mit der Rufnummer „110“ anrufen!

– Übergeben Sie Ihr Geld niemals an Ihnen unbekannte Personen!

– Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie einen verdächtigen Anruf erhalten haben – egal, ob Sie den Betrug erkannt und aufgelegt haben oder schlimmstenfalls sogar Opfer geworden sind. Und: Erstatten Sie Anzeige!

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: