POL-DO: Auffahrunfall auf der A 44 – zwei Schwerverletzte

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1222

Auf der A 44 sind bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen (2. September) zwei Personen schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.10 Uhr in Fahrtrichtung Dortmund. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr auf dem rechten Fahrstreifen ein 23-jähriger Niederländer mit seinem Kleinwagen auf den vor ihm fahrenden Kleintransporter eines 40-jährigen Polen auf. Beide Fahrzeuge gerieten anschließend ins Schleudern und prallten gegen die Mittelschutzplanke.

Der 23-Jährige sowie sein 22-jähriger Beifahrer (ebenfalls aus den Niederlanden) mussten aus dem Auto befreit werden und wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die A 44 musste an der Unfallstelle zwischenzeitlich komplett gesperrt werden. Ab ca. 7.30 Uhr war ein Fahrstreifen wieder freigegeben, ab ca. 8.40 Uhr die komplette Fahrbahn.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 7.000 Euro.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle, ab Montag um 7 Uhr, unter den bekannten Rufnummern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: