POL-DO: Auseinandersetzungen zweier konkurrierender Gruppierungen in Dortmund – eine Person schwer verletzt

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.:1247 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Dortmunder Polizei.

Am Samstag, 08.09.2018, kam es gegen 18.40 Uhr im Bereich Bissenkamp in der Dortmunder Innenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde ein 32-jähriger in Dortmund lebender Mann infolge mehrerer Messerstiche schwer verletzt. Zwei Tatverdächtige sind zurzeit flüchtig.

Am Sonntag, 09.09.2018, gegen 21.50 Uhr, wurden auf ein als Clubhaus dienendes Gebäude einer Rockergruppierung an der Deutschen Straße in Dortmund-Eving mehrere Schüsse abgegeben. Dabei wurde niemand verletzt.

Hintergrund dieser Auseinandersetzungen/Vorfälle dürften nach bisherigen Erkenntnissen Streitigkeiten zwischen einem in Dortmund ansässigen Familienclan und einer hiesigen Rockergruppierung sein. Die eigentliche Ursache der aktuellen Vorfälle ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Dortmunder Polizei hat eine Ermittlungskommission eingesetzt und wird in den nächsten Tagen die polizeilichen Präsenz- und Kontrollmaßnahmen noch einmal verstärken.

Zuständiger Staatsanwalt ist Dr. Heiko Artkämper, Staatsanwaltschaft Dortmund. Weitere Presseanfragen sind ausschließlich an den zuständigen Staatsanwalt zu richten (Tel. 0231/926-26103).

Staatsanwaltschaft Dortmund Dr. Heiko Artkämper 0231-926-26101

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: