POL-DO: Aushilfsrennfahrer auf dem Wall – Autos beschlagnahmt

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0967 Am gestrigen Tag (8.9.) haben zivile Beamte zwei Raser auf dem Dortmunder Wall aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 23.20 Uhr fielen den Beamten im Einmündungsbereich Hoher Wall / Hövelstraße zwei Autos (Mercedes) auf. Sie standen vor einer roten Ampel und beschleunigten bei Grünlicht augenscheinlich mit maximaler Geschwindigkeit und aufheulenden Motoren. Das vermeintliche Rennen ging einmal komplett um den Wall, immer wieder beschleunigten die Autos maximal an Ampeln, überholten andere Fahrzeuge und fuhren zum Teil mit circa 100 km/h. 50 sind erlaubt! Zu diesem Zeitpunkt befanden sich auch Passanten an am Straßenrand. Mit Unterstützung von zwei weiteren Streifenwagen hielten die Beamten die Raser im Kreuzungsbereich Hiltropwall / Hohe Straße an.

Bei den Fahrern handelt sich im einen 22-jährigen Dortmunder und eine 26-jährige Dortmunderin. Die Beamten beschlagnahmten beide Autos, die Mobiltelefone sowie die Führerscheine.

Des Weiteren folgt eine Strafanzeige wegen des Verdachts des illegalen Rennens.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Gunnar Wortmann Telefon: 0231/132-1028 https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4700606 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: