POL-DO: Autofahrer flüchtet vor der Polizei – Fußgänger muss zur Seite springen

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1105

Ohne jede Rücksicht flüchtete ein Autofahrer am Freitag (9.10.2020) auf der Kirchenstraße in Dortmund vor der Polizei. Beinahe überfuhr er einen Fußgänger, der die Straße überquerte. Dieser konnte jedoch rechtzeitig zur Seite springen und einen Unfall verhindern. Er wurde nicht verletzt.

Gegen 14.30 Uhr wollten Polizisten den Ford-Fahrer auf der Kirchenstraße anhalten. Der Mann ignorierte die Zeichen und setzt seine Fahrt fort. Mehrere Streifenwagen verfolgten den Pkw.

Auf der Westerbleichstraße hielt der Fahrer an. Eine Blutprobe bestätigte den bei der Überprüfung aufgekommenen Verdacht, dass der 61-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand.

Die Polizei ermittelt gegen den Dortmunder. Dabei geht es um das Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Peter Bandermann Telefon: 0231-132-1023 E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4730014 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: