POL-DO: Bewohner hindern mutmaßlichen Fahrraddieb an seiner Flucht und ermöglichen Festnahme

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1277

Das nennt man mal gute Nachbarschaft: Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Lessingstraße haben am Donnerstagnachmittag (19.11.) einen mutmaßlichen Fahrraddieb an seiner Flucht gehindert und so die Festnahme durch die Polizei ermöglicht.

Nach Zeugenangaben fiel ihnen gegen 16.40 Uhr ein unbekannter Mann am Wohnhaus auf, der dieses soeben mit einem Fahrrad verließ. Da das Rad dem des Nachbars sehr ähnlich war, hielten sie den Mann fest und informierten die Polizei.

Zeitgleich fragten sie beim 19-jährigen Eigentümer nach, der den Diebstahl schnell bestätigte, da er lediglich noch das Schloss im fünften Stock vorfand. Nach entsprechenden Eigentumsnachweisen händigten die Einsatzkräfte ihm sein Rad wieder aus.

Die Polizisten nahmen den 30-jährigen Dortmunder fest und brachten ihn zur Wache. Bei seiner Überprüfung stellten sie fest, dass gegen den Dortmunder ein Haftbefehl wegen Diebstahls vorliegt und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4769573 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: