POL-DO: Dortmund, Nordmarkt / Borsigplatz Serieneinbrecher mit Faible für gekippte Fenster festgenommen – U-Haft

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.:1226

Seit Anfang Juli 2018 stieg er in der Nordstadt (speziell rund um den Nordmarkt und Borsigplatz), überwiegend während der frühen Morgenstunden (zwischen 02.00 und 06.00 Uhr), durch gekippte Fenster in fremde Wohnungen ein.

Die Einbrüche erfolgten ohne Rücksicht auf die Anwesenheit der Bewohner, was in mehreren Fällen zu einem Aufeinandertreffen führte. Glücklicherweise kam es dabei zu keinerlei gewalttätigen Auseinandersetzungen. Der bis dahin unbekannte Einbrecher entwendete meistens Elektroartikel, Bargeld, Debit- bzw. Kreditkarten, zum Teil auch ganze Geldbörsen. Die Wohnungen wurden durch den Täter nicht durchsucht, sondern der Täter nahm alles Werthaltige mit, was ihm im Bereich des Einsteigs – oder Fluchtweges in die Finger kam. Ausweispapiere, Geldbörsen, Krankenkassenkarten etc. wurden noch in Tatortnähe weggeworfen. Einige der Bankkarten sind später in sogenannten „Verwertungstaten“, also etwa beim illegalen Abheben an Bankautomaten durch andere Personen als den Einbrecher selbst, eingesetzt worden.

Der Serie konnten bislang 19 Einbrüche und mindestens zwei Verwertungstaten zugeordnet werden. Die an denTatorten gesicherte Spuren vom 17. und dem 28. August 2018, führten auf die Spur eines 34-Jährigen, ohne festen Wohnsitz. Der Tatverdächtige war erst Anfang Juli aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen worden. Hier verbüßte er eine Haftstrafe für eine Serie von 12 Einbrüchen mit ähnlichem Muster aus 2017.

Ein Haftrichter erließ am 29. August 2018 Untersuchungshaft gegen den 34-Jährigen.

Nachdem der Tatverdächtige am frühen Morgen des 30. August 2018 erneut und mit gleicher Vorgehensweise zuschlug, wurde er schließlich am 31. August gegen 03.30 Uhr nach einem erneuten Wohnungseinbruch durch ein gekipptes Fenster in Tatortnähe von Polizeibeamten festgenommen.

Der 34-Jährige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu dieser Einbruchsserie dauern weiterhin an.

Um Einbrechern ihr kriminelles Handwerk so schwer wie nur möglich zu machen, rät ihre Polizei:

Gekippte Fenster verstehen Einbrecher als Einladung, in ihr Haus einzusteigen. Auch wenn Sie nur kurz weggehen, schließen Sie ihre Haus-/ Wohnungstür so oft wie möglich ab. Eine nur ins Schloss gezogene Tür öffnet der Täter in Sekundenschnelle.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kim Freigang Telefon: 0231-132-1023 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: