POL-DO: Dringend Zeugen gesucht: Unbekannter Mann auf der A 45 angefahren und schwer verletzt

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1038

Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall auf der A 45 am gestrigen Abend (22. September) dringend Zeugen. In Höhe der Anschlussstelle Wilnsdorf ist bei dem Unfall ein Mann angefahren worden, dessen Identität noch unklar ist. Er wurde schwer verletzt.

Gegen 20 Uhr hatte die Polizei erste Hinweise erhalten, dass sich auf der A 45 in Richtung Dortmund in Höhe des Parkplatzes „Wolfsbach“ eine Person auf dem Seitenstreifen befinde. Die alarmierten Polizeibeamten konnten jedoch keine Personen feststellen. Kurze Zeit später gingen dann Meldungen ein, auf der Fahrbahn in Richtung Frankfurt sei eine Person angefahren worden.

Die Unfallstelle befand sich in Höhe der Anschlussstelle Wilnsdorf. Zeugen hatten hier auf dem linken Fahrstreifen einen Mann wahrgenommen, der auf der Fahrbahn saß. Mehrere Ersthelfer hielten an, halfen dem verletzten Mann und sicherten die Unfallstelle ab.

Wie die Verletzungen entstanden sind und was genau zuvor passiert war, ist nach derzeitigem Ermittlungsstand unklar. Ebenso unklar ist die Identität des Verletzten.

Daher fragt die Polizei nun: Haben Sie weitere Beobachtungen im Bereich der Unfallstelle gemacht? Können Sie weitere hilfreiche Hinweise geben? Dann melden Sie sich bitte bei der Autobahnpolizeiwache in Freudenberg unter Tel.0231/132-4721.

Die A 45 musste aufgrund des Unfalls in Richtung Frankfurt zwischen Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Wilnsdorf bis 23.25 Uhr gesperrt werden.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Kupferschmidt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4714599 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: