POL-DO: Endstation JVA: Mutmaßlicher Antänzer festgenommen – Wiederholungstäter schlägt nun erst einmal nicht mehr zu

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0527

Endstation Justizvollzugsanstalt (JVA): Die Polizei Dortmund hat in der Nacht zu Samstag (11. Mai) einen mutmaßlichen Antänzer festgenommen. Wie sich herausstellte, war dieser ein alter Bekannter. Der nun erst einmal in einer JVA über seine Zukunft nachdenken darf.

Es war gegen 3.10 Uhr, als ein 27-jähriger Dortmunder mit einem Bekannten zum ersten Mal auf den ihm unbekannten jungen Mann traf. Vor einem Kiosk im Bereich Platz von Leeds/Reinoldistraße sprach der Unbekannte den Dortmunder an, gab vor ihm Fußball-Tricks zeigen zu wollen. Immer wieder näherte er sich dem 27-Jährigen und tänzelte um ihn herum, bevor er so schnell verschwand wie er aufgetaucht war. Kurze Zeit später bemerkte der Dortmunder das Fehlen seines Mobiltelefons, das er in seiner Hosentasche bei sich getragen hatte.

Mithilfe einer Handy-Ortung ging der Mann dem mutmaßlichen Täter auf die Spur und wurde so schließlich in Richtung Nordstadt geführt. Über den Notruf rief er die Polizei um Hilfe. Die eingesetzten Beamten konnten den Tatverdächtigen schließlich auch anhand der guten Zeugenbeschreibung im Bereich Schleswiger Straße antreffen und festnehmen. Bei seiner Durchsuchung kam auch das Mobiltelefon des 27-Jährigen zum Vorschein, das die Polizisten dem erleichterten Besitzer zurückgeben konnten.

Der Tatverdächtige, ein polizeibekannter 19-jähriger Dortmunder, durfte hingegen den Weg ins Polizeigewahrsam antreten. Erste Ermittlungen ergaben, dass er erst zu Beginn des Jahres aus der Haft entlassen worden war. Ein Haftrichter entschied noch am Samstag, dass er nun erst einmal in eine JVA zurückzukehren hatte.

Hinweis für Medienvertreter: Ihre Nachfragen zu dieser Pressemeldung richten Sie bitte ab Montag wieder zu den üblichen Geschäftszeiten an die Pressestelle der Dortmunder Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: