POL-DO: Flucht vor der Polizei endet mit einem Achsbruch

Dortmund (ots) – Mit einem kräftigen Tritt aufs Gaspedal begann und mit einer gebrochenen Achse endete am Sonntag (30.8.2020) in Dortmund die Flucht eines BMW-Fahrers vor der Polizei. Während der Flucht warf einer der Insassen Drogen aus dem Fenster.

Gegen 4.52 Uhr fuhr der BMW auf einem Parkplatz an der Bornstraße an einem Streifenwagen der Polizei vorbei – und gab Vollgas. Mit deutlich überhöhtem Tempo flüchtete der Fahrer vor der Polizei, die ihn an einer Kreuzung anhalten wollte und dafür optisch wie auch akustisch deutlich wahrnehmbare Signale gab. Bei Rotlicht bog der BMW von der Glückauf- in die Bornstraße ab und setzt die Flucht fort.

Schließlich bog der Fahrer mit so hohem Tempo in die Bergmannstraße ein, dass der BMW gegen die Bordsteinkanten schleuderte und mit einem Achsbruch nach etwa 40 Metern stehen blieb. Am Steuer saß ein 17-jähriger Jugendlicher, der keinen Führerschein besitzt. Er konnte so eben noch über den Lenker schauen.

Polizisten forderten die Insassen auf, den Pkw zu verlassen. Da ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest positiv ausfiel, wurde dem 17-Jährigen in einer Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Im gestohlenen Pkw entdeckten Polizisten Reizgas und Springmesser. Der junge Fahrer steht unter dem Verdacht, den BMW gestohlen zu haben. Dabei handelt es sich um ein Kundenfahrzeug des Arbeitgebers des 17-Jährigen.

Der von der Polizei ermittelte Besitzer des Pkw erstattete eine Anzeige. Die Polizei stellte die aus dem Fenster geworfenen Drogen und die Waffen sicher und ermittelt wegen der Verstöße gegen das Waffengesetz sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Peter Bandermann Telefon: 0231-132-1023 E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4693632 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: