POL-DO: Fußgänger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1045

Bei einem Verkehrsunfall auf der Mengeder Straße ist am Donnerstagmorgen (24. September) ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.25 Uhr nahe der Einmündung Dörwerstraße. Den ersten Zeugenangaben zufolge befuhr eine 69-jährige Dortmunderin mit ihrem Auto die Dörwerstraße in Richtung Osten. Sie bog in die Mengeder Straße ab. In Höhe des dortigen Zebrastreifens kollidierte sie aus bislang ungeklärter Ursache mit einem 58-jährigen Fußgänger aus Dortmund. Dieser war dabei die Fahrbahn von Osten nach Westen überqueren und wurde durch das Auto erfasst und aufgeladen.

Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin erlitt einen Schock und wurde zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Der Einmündungsbereich musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Kupferschmidt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4716325 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: