POL-DO: Immer im Dienst – Polizeibeamter beobachtet offenbar betrunkenen Rollerfahrer

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1201

Ein Beamter der Dortmunder Polizei hat am Freitag (24.8.) im Dortmunder Westen einen jungen Rollerfahrer beobachtet und die Kollegen alarmiert. Ohne Licht, ohne Helm, aber dafür offenbar mit Alkohol im Körper war er auf dem Roller unterwegs. Zu allem Überfluss wurde dieser zuvor als gestohlen gemeldet.

Aber von vorne: Der 32-jährige Polizist war in seiner Freizeit gegen 21.40 Uhr mit dem Auto auf der Rheinischen Straße unterwegs. In Höhe der Wittener Straße kam ihm ein Roller entgegen – ohne eingeschaltetes Licht am Fahrzeug, ohne Helm auf dem Kopf des Fahrers und mit unsicherer Fahrweise. Der 32-Jährige alarmierte seine Kollegen und fuhr dem Zweirad hinterher. Auf dem Weg in Richtung Heyden-Rynsch-Straße ignorierte der Rollerfahrer zwei Rotlicht zeigende Ampeln, bevor er wenig später ohne Fremdeinwirkung stürzte.

In der Atemluft des unverletzten 16-jährigen Fahrers aus Dortmund bemerkten die nun eingetroffenen Beamten Alkoholgeruch. Ein freiwilliger Atemalkoholvortest fiel deutlich positiv aus. Zudem stellte sich heraus, dass der Roller offenbar am gleichen Abend in Lütgendortmund gestohlen worden war.

Es folgten die Blutprobenentnahme durch einen Arzt sowie die Sicherstellung des Rollers und die Fertigung entsprechender Anzeigen durch die Polizisten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: