POL-DO: Kellerbrand in Kirchlinde – Polizei sucht Zeugen!

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1026

In der Nacht zu Montag (21.9.) ist der Polizei erneut ein Kellerbrand im Dortmunder Westen gemeldet worden. Betroffen war ein Mehrfamilienhaus an der Mechtildstraße in Kirchlinde. Verletzt wurde niemand.

Den ersten Erkenntnissen zufolge meldete ein Anwohner der Mechtildstraße gegen 1.10 Uhr eine Rauchentwicklung aus den Kellern seines Wohnhauses. Die Feuerwehr löschte daraufhin kleinere Brandherde in zwei unverschlossenen Kellerräumen. Durch das rechtzeitige Eingreifen entstand weder Personen- noch Gebäudeschaden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung und sucht Zeugen. Wer hat zur tatrelevanten Zeit verdächtige Personen im Bereich der Metchildstraße beobachtet?

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Brandstiftungen im Dortmunder Westen führen, hat die Staatsanwaltschaft Dortmund bereits am 19.8.20 eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt.

Hierzu beachten Sie bitte: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4683825

Entsprechende Hinweise nehmen sowohl die Staatsanwaltschaft Dortmund als auch die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 entgegen.

Im Weiteren bittet die Polizei die Bewohner von Mehrfamilienhäusern folgendes zu beachten:

– Halten Sie Kellertüren stets verschlossen und Hauseingangstüren auch während der Tageszeit funktionstüchtig und geschlossen!

– Lagern Sie keine Gegenstände in ihren Kellerräumen, die schnell entflammbar sind.

– Achten Sie darauf, dass die sogenannte Tagesfalle (Schnapper) nicht auf Durchgangsfunktion eingestellt ist.

– Betätigen Sie nicht gedankenlos den Türöffner und achten Sie darauf, dass Ihnen unbekannte Personen das Haus auch wieder verlassen! Sprechen Sie fremde Personen an, die sich ohne erkennbaren Grund im Haus aufhalten, und fordern Sie diese ggf. zum Verlassen des Hauses auf!

– Verständigen Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei unter 110!

– Bei sicherheitstechnischen Fragen stehen Ihnen die Fachberater der Dortmunder Polizei in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr unter der Rufnummer 0231-132-7950 zur Verfügung.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4712768 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: