POL-DO: Lkw-Unfall auf der A 45 sorgt für längerfristige Sperrung eines Fahrstreifens

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0988

Auf der A 45 ist am frühen Freitagmorgen (11. September) ein Lkw mit der Mittelschutzplanke kollidiert. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Unfall sorgt auch in den kommenden Tagen noch für die Sperrung eines Fahrstreifens.

Der 53-jährige Fahrer aus Bochum war gegen 4.55 Uhr mit dem Lkw in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Kurz vor dem Autobahnkreuz Dortmund-West verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug, das daraufhin ins Schleudern geriet und schließlich gegen die Schutzplanke prallte.

Der 53-Jährige trug leichte Verletzungen davon und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt musste wegen auslaufender Betriebsstoffe und verteilter Trümmerteile zunächst bis ca. 5.20 Uhr komplett gesperrt werden. Mittlerweile ist nur noch der linke Fahrstreifen gesperrt. Wegen der starken Beschädigungen an der Mittelschutzplanke wird diese Sperrung voraussichtlich noch bis Mitte der kommenden Woche bestehen bleiben müssen.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Kupferschmidt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4704099 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: