POL-DO: Personen griffen Polizeibeamte an – zwei Festnahmen

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1266

Zwei Männer im Alter von 26 und 28 Jahren nahmen Polizeibeamte in den Abendstunden des 14.09.2018 in Lünen, an der Marie-Juchacz-Straße fest, nachdem sie die Beamten unvermittelt beleidigt und später auch massiv tätlich angegriffen hatten.

Gegen 22.50 Uhr fuhr ein Streifenwagen der Lüner Polizei im Bereich Graf-Adolf-Straße/Marie-Juchacz-Straße an drei Männern vorbei, die nichts Besseres zu tun hatten, als die Polizisten zunächst verbal zu provozieren. Natürlich hielten die Beamten an und forderten die Verdächtigen auf, sich auszuweisen.

Die Männer wurden immer aggressiver und griffen schließlich die eingesetzten Polizeibeamten zum Teil massiv an. Anschließend flüchteten die Männer in den nahe gelegenen Park. Mithilfe von Unterstützungskräften gelang es den Beamten wenig später, zwei der Tatverdächtigen erneut stellen zu können. Ein dritter Täter ist bislang flüchtig. Die beiden 26- und 28 Jahre alten Lüner leisteten aber auch hier immer noch massiv Widerstand gegen ihre Festnahme, bis sie schließlich gefesselt zur Polizeiwache gebracht werden konnten. Aufgrund offensichtlicher Alkoholisierung ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an. Gegen sie wird wegen Widerstands gegen und tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Drei Polizeivollzugsbeamte erlitten bei diesem Einsatz Verletzungen, verblieben jedoch dienstfähig.

Der flüchtige Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

– Ca. 185 cm groß – 25 – 30 Jahre alt – Kräftige Statur – Schwarze Haare – Vollbart – Bekleidet mit schwarzer Jogginghose und grauem Pullover – Sprach mit osteuropäischem, ggf. auch russischem Dialekt

Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231/132-7441 entgegen.

Redaktioneller Hinweis für Medienvertreter: Ihre Nachfragen zu dieser Pressemeldung richten Sie bitte ab Montag zu den üblichen Geschäftszeiten an dei Pressestelle der Dortmunder Polizei

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Oliver Peiler Telefon: 0231-132 1020 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: