POL-DO: Polizei nimmt mutmaßlichen Räuber fest

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1023

Zivilkräfte der Dortmunder Polizei haben am Sonntag (20.9.) einen Tatverdächtigen nach einem Raub an der Mallinckrodtstraße festgenommen. Einem weiteren gelang die Flucht.

Den ersten Erkenntnissen zufolge ging ein 23-Jähriger gegen 2.30 Uhr auf der Mallinckrodtstraße in Richtung Westen. Nach eigenen Angaben passierte er den Eingang des Dietrich-Keuning-Parks, als ihm plötzlich zwei Männer aus diesem folgten. In Höhe der Hausnummer 162 ergriff ihn einer der Tatverdächtigen und hielt ihm ein Pfefferspray vor.

Nach einer für den Dortmunder nicht verständlichen Forderung schob er den Mann von sich weg und versuchte sich zu wehren. Der Täter trat den 23-Jährigen gegen seine Beine, woraufhin er zu Boden stürzte. Anschließend stützte sich der Unbekannte auf den Hals des Dortmunders und würgte diesen. Währenddessen durchsuchte der andere Mann seine Taschen und entwendete eine Geldbörse sowie ein Smartphone. Im Anschluss flüchteten beide wieder in Richtung des Keuning-Parks. Der Dortmunder erlitt offensichtlich nur leichte Verletzungen und begibt sich eigenständig in ärztliche Behandlung.

Im Rahmen der Fahndung nahmen zivile Beamte einen 18-Jährigen, auf den die Personenbeschreibung zutraf, auf dem Fußweg zwischen Mallinckrodtstraße und Hallenbad vorläufig fest. Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor.

Die Ermittlungen zu dem zweiten Tatverdächtigen dauern noch an. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des schweren Raubes.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4712194 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: