POL-DO: Polizei sucht etwa zehnjährigen Jungen nach Unfall auf dem Apolloweg in Dortmund

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0920

Nach einem Verkehrsunfall am Dienstag (25.8.2020) auf dem Apolloweg in Dortmund-Aplerbeck sucht die Polizei einen etwa zehnjährigen Jungen und dessen Eltern.

Der Schüler lief gegen 16.10 Uhr erst zwischen parkenden und dann in einem Stau stehenden Autos auf die Fahrbahn des Apollowegs. Ein 64-jähriger Renault-Fahrer, der Richtung Ostkirchstraße fuhr, konnte nicht mehr bremsen und erfasste das Kind. Der Junge stürzte, stand wieder auf und lief in Richtung Wittbräucker Straße.

Eine Zeugin folgte dem Jungen, befragte ihn und wollte einen Rettungswagen verständigen. Der etwa Zehnjährige sagte jedoch, dass er keinen Rettungswagen benötige und nun zu seiner Mutter gehen wolle. Dann lief er davon.

Mit einer Beschreibung des Jungen sucht die Polizei weitere Zeugen. Möglicherweise erkennen mit dieser Beschreibung auch die Eltern ihr Kind:

Schlank, blonde oder dunkelblonde Haare, grauer Pullover oder Wolljacke, blaue Jeans, Grundschultornister.

Die Polizei bittet Eltern, auf deren Sohn diese Beschreibung passt und der zur Unfallzeit über den Apolloweg gelaufen sein könnte, um einen Anruf auf der Wache in Aplerbeck unter Tel. 0231/132 3821.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Peter Bandermann Telefon: 0231-132-1023 E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4690883 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: