POL-DO: Polizei sucht Zeugen nach Überfall auf Kiosk in Lünen

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1199

Nach einem Überfall auf einen Kiosk an der Borker Straße in Lünen am Sonntag (26. August) sucht die Polizei Zeugen.

Ersten Zeugenangaben zufolge betrat ein unbekannter Mann gegen 20.15 Uhr den Kiosk und sprühte der 72-jährigen Mitarbeiterin mutmaßliches Reizgas ins Gesicht. Weil diese aber sofort die Kassenschublade schloss und um Hilfe rief, flüchtete der Täter ohne Beute wieder aus dem Verkaufsraum. Laut Zeugenaussagen fuhr er auf einem Fahrrad in Richtung Konrad-Adenauer-Straße davon.

Die 72-Jährige wurde leicht verletzt und musste vor Ort von Rettungskräften versorgt werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Angaben zu dem Unbekannten machen können. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 170 bis 175 cm groß, ca. 20 bis 30 Jahre alt, dunkelblonde Haare, leichter Bartwuchs um den Mund und im Kinnbereich, bekleidet mit einer schwarzen Kappe, einer schwarzen Militärjacke, dunklen Jeans und Turnschuhen. Zudem trug er weiße Gummihandschuhe. Er flüchtete nach der Tat auf einem grauen Fahrrad.

Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: