POL-DO: Polizei sucht Zeugen und Fahrerin nach einem Unfall an der Bornstraße

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1091

Am Freitagabend (2.10.) kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes an der Bornstraße zu einem Unfall, bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Fahrerin des Autos auf den Unfall hinwiesen, und die Frau selbst, die mit der 26-jährigen Dortmunderin gesprochen hat.

Nach ersten Zeugenangaben beabsichtigte die Dortmunderin gegen 23.20 Uhr einen Einkaufswagen in den vorgesehenen Unterstand zu schieben, als sie einen Ruck verspürte. Die Fahrerin eines Autos hatte sie offensichtlich beim Ausparken übersehen und klemmte sie zwischenzeitlich zwischen Einkaufswagen und der Außenwand ein. Durch lautstarkes Rufen machten die Frau sowie weitere Passanten die Fahrerin auf die Situation aufmerksam. Diese öffnete die Fahrertür und sprach die Dortmunderin an. Nachdem ihr die 26-Jährige offenbar signalisiert hatte, dass alles in Ordnung ist, fuhr die Autofahrerin weiter. Erst im späteren Verlauf verspürte die Dortmunderin Schmerzen und meldete sich bei der Polizei.

Sie beschreibt die Frau wie folgt: ca. 45 Jahre alt, etwa 172 cm groß, normale Statur, bekleidet mit einer beigen Jacke und einer blauen Jeanshose. Bei dem Pkw handelt es sich um eine Art Limousine in schwarz.

Die Polizei bittet insbesondere die Fahrerin aber auch die Passanten, die den Unfall beobachtet haben, sich bei der Polizeiwache Nord unter 0231-132-2321 zu melden.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4726391 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: