POL-DO: Über den Fuß gefahren – Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall auf der A44 bei Unna

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0895

Nach einem Verkehrsunfall im Baustellenbereich der A44 am gestrigen Donnerstag (20. August) stieg der Fahrer eines Opel nach einem Streit wieder in sein Auto und fuhr dem Unfallgegner offenbar über den Fuß. Die Polizei konnte den Mann einige Kilometer später anhalten.

Demnach ereignete sich der eigentliche Unfall mit einem Blechschaden auf der Autobahn hinter dem Autobahnkreuz Unna-Ost in Richtung Kassel. Gegen 15.20 Uhr musste der 32-jährige Fahrer eines BMW im Bereich der Baustelle verkehrsbedingt abbremsen. Offenbar nahm dies der 22-jährige Fahrer eines Opel zu spät wahr. Es kam zum Auffahrunfall.

Die beiden Beteiligten stiegen nun aus ihren Fahrzeugen. Zeugenaussagen zufolge kam es daraufhin zu einem heftigen Streit. Der 32-Jährige setzte sich wieder in sein Auto, startete den Motor und fuhr los. Dabei rollte der Opel offenbar über den Fuß des Mannes aus dem Kreis Rottweil.

Anhand der Beschreibung und des abgelesenen Kennzeichens konnte die Polizei den flüchtigen Pkw auf der A44 bei Bad Sassendorf anhalten. Hier stellte sich heraus, dass der Fahrer (aus Paderborn) nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war – dies war zugleich nicht das erste Mal, dass er ohne Führerschein erwischt wurde.

Um weitere Straftaten zu verhindern, stellten die Polizisten den Autoschlüssel des uneinsichtigen Mannes sicher. Gegen den 22-Jährigen ermittelt die Polizei nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Verkehrsunfallflucht sowie Körperverletzung.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4685358 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: