POL-DO: Unautorisierte Plakate in Dortmund aufgehängt: Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0533

Am vergangenen Wochenende sind der Polizei Dortmund mehrere unautorisierte Plakate bekannt geworden, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt in Schaukästen aufgehängt worden sind. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Die Polizei geht davon aus, dass die Plakate, die den Anschein erwecken, vom BVB und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestaltet worden zu sein, am Samstag platziert wurden. Den ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich weder um autorisierte Motive noch sind sie auf legale Weise angebracht worden. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz sowie des Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen. Bislang sind mindestens 40 solcher Plakate bekannt geworden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den Urhebern bzw. Verteilern dieser Druckerzeugnisse geben können. Wer hat Personen bzw. Fahrzeuge beim Anbringen in en Vitrinen beobachtet und kann Aussagen zu Aussehen, Kennzeichen u.ä. geben? Melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: