POL-DO: Verkehrsunfall auf der A 44 bei Unna – drei Verletzte

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0919

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag (27.8.) gegen 8.30 Uhr auf der A 44 bei Unna sind drei Menschen schwer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 55-Jähriger aus Polen mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah er offenbar, dass sich hinter dem Kreuz Werl der Verkehr staute. Mit seinem Gespann fuhr der 55-Jährige auf den stehenden Sattelzug eines 50-Jährigen aus Ziegendorf (Mecklenburg-Vorpommern) auf.

Bei dem Unfall verletzten sich beide Fahrer schwer. Ebenso ein 47-Jähriger aus Polen, der als Beifahrer im hinteren Sattelzug saß. Rettungswagen brachten den 47- und den 50-Jährigen zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Der 55-Jährige kam mittels Hubschrauber dorthin.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die betroffene Richtungsfahrbahn gesperrt werden. Der linke Fahrstreifen konnte gegen 12 Uhr freigegeben werden. Rund 45 Minuten später war die Fahrbahn komplett frei.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4690859 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: