POL-DO: Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf dem Osterschleppweg

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0742

Drei Personen sind am Montagabend (21. Mai) bei einem Verkehrsunfall auf dem Osterschleppweg verletzt worden. Die Ermittlungen müssen nun ergeben, ob dabei möglicherweise eine zu hohe Geschwindigkeit eine Rolle gespielt hat.

Es war gegen 20.10 Uhr, als ein 21-jähriger Dortmunder den Osterschleppweg in Richtung Westen befuhr. In einer langgezogenen Rechtskurve nahe der Einmündung zum Briefsweg verlor er den ersten Zeugenangaben zufolge die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr geradeaus in einen begrünten Begrenzungswall. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf der Seite liegen.

Bei dem Unfall wurden der Fahrer sowie eine 19-jährige Mitinsassin, die zunächst eingeklemmt war, schwer verletzt. Der 20-jährige Beifahrer (beide Mitinsassen kommen ebenfalls aus Dortmund) erlitt leichte Verletzungen. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Ob das Fahrzeug vor dem Unfall möglicherweise mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war, müssen nun die polizeilichen Unfallermittlungen ergeben. Der Wagen wurde sichergestellt.

Der Osterschleppweg musste an der Unfallstelle bis ca. 19.55 Uhr gesperrt werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 30.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: