POL-DO: Vier Verletzte nach Verkehrsunfall in Dortmund-Syburg

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0506

Am heutigen Dienstagmittag (7. Mai) hat sich im Dortmunder Stadtteil Syburg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurden drei Insassen leicht und eine 55-jährige Hagenerin schwer verletzt.

Weil er links in die Straße „Auf der Wittbräucke“ einbiegen wollte, hielt der 62-jährige Fahrer eines Lkw gegen 12.35 Uhr auf der Hohensyburgstraße an. Eine 19-jährige Autofahrerin erkannte dies rechtszeitig und bremste ihren Wagen hinter dem Lkw ab. Der Fahrer eines nachfolgenden Lkw erkannte die beiden haltenden Fahrzeuge offenbar zu spät. Er fuhr nahezu ungebremst auf das Heck des BMW der 19-Jährigen und wich anschließend nach links aus. Hier prallte der Lkw frontal gegen den entgegenkommenden Wagen einer 55-jährigen Hagenerin. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die Frau in ihrem Opel eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie aus dem stark beschädigten Auto befreien. Sie kam mit schweren Verletzungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Die 19-Jährige Fahrerin des BMW wurde ebenso wie ihre 18-jährige Beifahrerin (beide aus Dortmund) leicht verletzt. Ein Rettungswagen fuhr auch sie in ein Krankenhaus.

Der Fahrer des Lkw, ein 43-Jähriger aus Castrop-Rauxel, wurde ebenfalls leicht verletzt.

Die Hohensyburgstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten bis 17.20 Uhr voll gesperrt werden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 36.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: