POL-DO: Werkzeug-Diebstahl auf Neubaugebiet für neue Polizeiwache in Barop

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0801

Auf dem Baugrundstück einer neuen Polizeiwache in Dortmund-Barop wollten drei Männer aus Witten in der Nacht zu Donnerstag (30.7.2020) offenbar zahlreiche hochwertige Werkzeuge und Steinplatten stehlen. Die Polizei zieht zwar erst im Jahr 2022 vom aktuellen Standort in Hombruch rüber ans Luisenglück, hat es zum neuen Standort aber nicht weit.

0.25 Uhr: Nach einem Hinweis auf einen Baustellen-Diebstahl erkannte ein Streifenteam einen mit drei Männern besetzten Audi, der bei Rotlicht vom Luisenglück auf die Stockumer Straße abbog. Das nächste Rotlicht an der Kreuzung Stockumer Straße / Ecke Am Beilstück und auch die Anhaltezeichen der Polizei ignorierte der Fahrer.

Die Verfolgungsfahrt endete erst in einem Wohngebiet: In der Egerstraße in Hombruch hielt der Fahrer an. Sogleich versuchten sich die drei Männer an der Aufklärung einer mutmaßlichen Straftat: Einer von ihnen gab sich als rechtmäßiger Besitzer der Werkzeuge aus. Die Steinplatten hätten sie auf der Menglinghauser Straße in unmittelbarer Nähe einer Autobahnbrücke aufgeladen.

Also fuhren die Polizei und die drei Männer zu diesem angeblichen Tatort. Dieser allerdings war asphaltiert und die Steinplatten sahen unbenutzt aus. Von der Menglinghauser Straße ging es zum Tatort Nummer 2 – die Baustelle am Luisenglück. Dort entdeckten Polizisten eine Holzpalette, auf der jene Steine lagerten, die auf wundersame Weise in die Nähe einer Autobahnbrücke und von dort in einen Kofferraum eines Audis aus Witten gelangt sein mussten.

Darüber hinaus stand auf der Baustelle noch ein geöffneter Transporter, in dem weitere Werkzeuge lagerten. Da die drei 23, 31 und 34 Jahre alten Männer widersprüchliche Angaben zum Besitz der Werkzeuge machten, stellte die Polizei das wertvolle Material sicher.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Diebstahls. Die drei Tatverdächtigen wurden erkennungsdienstlich behandelt.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Peter Bandermann Telefon: 0231-132-1023 E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4665716 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: