POL-DO: Zeuge beobachtet Raub in Nordstadt – Drei Tatverdächtige festgenommen

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0181

Drei mutmaßliche Räuber haben in der Nacht auf den vergangenen Samstag (27. Januar) einen 23-Jährigen in der Unnaer Straße angegriffen. Die flüchtenden Täter konnten wenig später in einer Wohnung festgenommen werden.

Ersten Zeugenaussagen zufolge ereignete sich die Tat gegen 0.20 Uhr auf der Unnaer Straße in der nördlichen Innenstadt. Zwei junge Männer griffen einen 23-Jährigen aus Erwitte an. Nach mehreren Schlägen ging der 23-Jährige schließlich zu Boden. Die Täter ließen jedoch nicht von dem hilflosen Mann ab und traten weiter auf ihn ein. Anschließend entrissen sie ihm das Handy und die Armbanduhr.

Schließlich gelang dem 23-Jährigen die Flucht. Doch eine mit Sicherheit nicht zufällig anwesende Frau reichte einem der Täter eine ungeöffnete Bierflasche. Diese warf der Mann in Richtung des Raubopfers, traf ihn am Rücken und zerschellte am Boden. Der 23-Jährige rannte jedoch weiter und rief schließlich die Polizei. Die Täter, mittlerweile gehörte auch die Frau dazu, versteckten sich derweil im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in unmittelbarer Nähe zum Tatort.

Warum sie gerade dieses Haus aufsuchten, erkannten die eintreffenden Beamten wenig später. Als die Polizisten den Hausflur betraten, flüchtete das Trio in eine Wohnung – den passenden Schlüssel dazu besaß übrigens ihre weibliche Begleitung. Hier kamen sie jedoch nicht weiter. Die Beamten durchsuchten die Wohnung und fanden neben der Armbanduhr des Opfers noch weiteres mögliches Diebesgut.

Die Polizisten nahmen das Trio, zwei junge Männer im Alter von 16 und 19 Jahren, sowie die 30-jährige Wohnungsinhaberin noch in der Nacht fest.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: