POL-DO: Zeugen ermöglichen Festnahme zweier Diebe in der U 43 – Haftrichter ordnet Untersuchungshaft an

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0928

Am Samstag (29.8.) wurden zwei Tatverdächtige mithilfe von einem Fahrgast und dem Straßenbahnführer der U 43 festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete gegen einen der Männer Untersuchungshaft an.

Den ersten Angaben zufolge war ein 67-jähriger Dortmunder gegen 23.25 Uhr mit der U-Bahn in Richtung Wickede unterwegs. Im mittleren Teil der Bahn rempelte ein Mann den Dortmunder an und tanzte um ihn herum. Hierbei entwendete er offenbar das Mobiltelefon aus der Gesäßtasche des 67-Jährigen und gab dieses an einen Komplizen weiter.

Ein 27-jähriger Fahrgast beobachtete die Situation und wies den Dortmunder auf den Diebstahl hin. Der Straßenbahnführer sah die Tat zeitgleich über die Videoüberwachung der Bahn und reagierte schnell. Während der 27-jährige Dortmunder die zwei Männer zur Rede stellte und das Mobiltelefon an sich nahm, rief der 29-jährige Fahrer die Polizei, stoppte die Bahn und verriegelte bis zum Eintreffen der Beamten die Türen. An der Haltestelle „Brackel Verwaltungsstelle“ nahmen Zivilkräfte die offensichtlich alkoholisierten 18- und 31-jährigen Tatverdächtigen fest.

Der 31-Jährige wurde am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen bei dem 18-Jährigen nicht vor. Beide erwartet ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4693113 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: