POL-HB: Nr.: 0304 –Zwischenfälle beim Wahlkampf–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Blumenthal, Jenny-Ries-Platz und Bremen-Mitte, Sögestraße Zeit: 03.05.19, 22.30 Uhr und 04.05.19, 13:45 Uhr

Am Freitagabend und am Samstagmittag ereigneten sich zwei Vorfälle in Bremen-Blumenthal und in Mitte, die im Zusammenhang mit dem Wahlkampf zur bevorstehenden Bürgerschaftswahl stehen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Jenny-Ries-Platz in Blumenthal kam es am Freitag gegen 22:30 Uhr zu einem Streit zwischen zwei 24- und 23-jährigen Männern und drei Wahlhelfer_innen der AfD. Die Bremer_innen brachten gerade Wahlplakate an, als sie von den beiden Männern angesprochen wurden. Es entstand ein Streitgespräch über den Inhalt der Wahlplakate. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gerangel zwischen einem der beiden Männer und zwei Wahlhelferinnen, bei dem eine 28-Jährige Wahlhelferin einen Tritt in die Bauchgegend erhielt. Die alarmierten Polizeibeamten trafen schnell ein und konnten alle Personen antreffen. Gegen den 23-jährigen Bremer, der zugetreten haben soll, wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gefertigt. Die Staatsschutzabteilung der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Samstagmittag versammelten sich gegen 13:45 Uhr ca. 15 Personen in der Sögestraße zu einer Spontandemonstration. Ein vorbeilaufender Passant versuchte, ein von den Personen mitgeführtes Banner zu entreißen. Daraufhin entstand ein Handgemenge, bei dem niemand verletzt wurde. Die einschreitenden Polizeikräfte nahmen die Personalien der Beteiligten auf und erteilten dem Passanten einen Platzverweis. Ob es zu Straftaten gekommen ist wird derzeit noch geprüft. Es kam zu keinen weiteren Störungen während der Versammlung.

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: