POL-HB: Nr.: 0515–Mann droht mit Messer–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Gröpelingen, Johann-Kühn-Straße Zeit: 19.08.20, 12.05 Uhr

Die Polizei wurde am Mittwochmittag zu einer nachbarschaftlichen Auseinandersetzung in Gröpelingen gerufen. Während des Einsatzes zog ein 35 Jahre alter Beteiligter plötzlich ein Messer. Die Polizisten drohten einen Schusswaffengebrauch an, woraufhin der Angreifer das Messer wegwarf. Der Mann konnte danach festgenommen werden.

Der 35-Jährige hatte die Polizei selbst gerufen, da sich eine Schlägerei mit seinem Nachbarn anbahnte. Mit Eintreffen der alarmierten Streife trat auch sein Nachbar aus dem Haus. Sofort entwickelte sich wieder ein Streit zwischen den beiden Parteien. Der 35-jährige Anrufer schlug dabei seinem 31 Jahre alten Kontrahenten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Als die Polizisten einschritten, zog der 35-Jährige plötzlich ein im Hosenbund steckendes Küchenmesser. Die Einsatzkräfte zogen ihre Schusswaffen und forderten das Ablegen des Messers. Der 35-Jährige warf daraufhin umgehend das Messer weg. Er wurde am Boden fixiert und ihm wurden Handfesseln angelegt. Der Festgenommene zeigte sich während der weiteren polizeilichen Maßnahmen verhaltensauffällig, sodass die Polizei den sozialpsychiatrischen Dienst hinzuzog. Nach Abschluss der ärztlichen Untersuchung führte die Polizei eine Gefährderansprache durch.

Es wurden Strafanzeigen wegen Bedrohung und Körperverletzung gefertigt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114/-115 Fax: 0421/362-3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4685587 OTS: Polizei Bremen

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: