POL-HB: Nr.: 0553 –Radfahrerin lebensgefährlich verletzt–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Mitte, Münchener Straße Zeit: 26.08.18, gegen 14:25 Uhr

Am Sonntagnachmittag kollidierte in Bremen-Findorff eine 62-jährige Radfahrerin mit einer 60 Jahre alten PKW Fahrerin. Die Fahrradfahrerin wurde schwer verletzt.

Gegen 14.25 Uhr befuhr die 62 Jährige auf einem Fahrradstreifen die Münchener Straße in Fahrtrichtung Walle. In gleicher Richtung fuhr auch der VW Polo, mit dem die Radfahrerin in Höhe der Kulmbacher Straße seitlich kollidierte. Eine zweifelsfreie Unfallursache konnte noch nicht gefunden werden. Die Radfahrerin wurde lebensgefährlich am Kopf verletzt und zur stationären Behandlung in ein Bremer Klinikum gebracht. Die Frau schwebt glücklicherweise nicht mehr in Lebensgefahr.

Gegen die Autofahrerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die schwer verletzte Radfahrerin trug keinen Schutzhelm. Die Polizei rät allen Radfahrern einen Helm zu tragen. Ein Helm kann zwar keinen Unfall verhindern, aber schwere Verletzungen als Unfallfolgen deutlich mindern.

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: