POL-HB: Nr.: 0565 –Zivilcourage bewiesen–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Neustadt, Erlenstraße Zeit: 31.08.18, 18.30 Uhr

Gleich mehreren Zeugen ist es zu verdanken, dass ein 77 Jahre alter Mann seine Geldbörse in der Bremer Neustadt nach einem Raub zurückbekommen hat. Die Polizei Bremen lobt ausdrücklich das vorbildliche Verhalten und die Zivilcourage aller Beteiligten.

Am Freitagabend gegen 18.30 Uhr sprach ein junger Mann den 77-Jährigen in der Erlenstraße an und fragte nach Kleingeld. Nachdem der Senior ihm kein Geld gab, ging dieser zunächst weiter. Kurz darauf kam der später gestellte 18-Jährige jedoch wieder zurück und versuchte dem Rentner seine Geldbörse aus der Hosentasche zu stehlen. Obwohl er auf einen Rollator angewiesen ist, konnte der Mann sich zunächst mehrfach erfolgreich wehren und den Dieb sogar wegschubsen. Letztlich gelang es dem 18-Jährigen jedoch, das Portemonnaie zu entwenden und zu fliehen. Mehrere Zeugen wurden auf den Vorfall aufmerksam. Während sich zwei um den 77-Jährigen kümmerten und die Polizei riefen, nahm ein 56-Jähriger die Verfolgung auf. Der Zeuge folgte dem Flüchtenden zunächst und bat dann eine ebenfalls 56-Jährige Anwohnerin um Hilfe. Diese setzte sich kurzerhand in ihr Auto und übernahm die Verfolgung. Sie folgte dem 18-Jährigen bis zu einer Feuerwache in der Woltmershauser Allee. Dort versuchte der Dieb sich zu verstecken. Die Frau forderte die Herausgabe der Geldbörse. Der junge Mann kam dieser Aufforderung zwar nach, setzte seine Flucht jedoch fort. Einige Feuerwehrleute der dortigen Wache wurden auf die Situation aufmerksam und liefen dem Flüchtenden hinterher. Im Bereich Neckarstraße/Woltmershauser Allee stellten sie den Dieb schließlich und übergaben ihn den eintreffenden Polizisten.

Die Polizei lobt ausdrücklich das Verhalten der Zeugen. Schnelles Handeln und Zivilcourage haben dazu geführt, dass der Räuber dingfest gemacht werden konnte. Oftmals reicht es bereits, das Handy zu benutzen und Hilfe zu holen oder weitere Passanten um Unterstützung zu bitten. Mehr Informationen zur Zivilcourage gibt es beim Präventionszentrum der Polizei Bremen, Am Wall 196, Telefon (0421) 362-19003.

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Jana Schmidt Telefon: 0421 362-12114 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: