POL-HB: Nr.: 0580 –Boot auf der Weser gekentert–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Weser Zeit: 11.09.20, 17:05 Uhr

Am Freitagabend kenterte die Besatzung eines Holzbootes auf der Weser in Höhe des Europahafens. Die drei Bootsinsassen konnten sich leicht verletzt an Land retten. Die Wasserschutzpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die drei 21, 23 und 24 Jahre alten Männer waren mit ihrem Boot gegen 17:05 Uhr auf der Weser stromabwärts in Richtung Bremerhaven unterwegs. Als das Trio von einem Sportboot überholt wurde, geriet es in dessen Heckwelle. Das Holzboot zerbrach aus bisher ungeklärten Gründen in mehrere Einzelteile und die drei Männer fielen ins Wasser.

Die gekenterte Bootscrew schwamm in Höhe des Westerdeichs ans Ufer und wurde dort durch Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei in Empfang genommen und erstversorgt. Alle drei litten an Unterkühlung. Der 21-Jährige hatte sich bei dem Unfall leichte Schnittverletzungen zugezogen und musste in einem Klinikum behandelt werden.

Das in mehrere Einzelteile zerbrochene Boot sank samt Außenbootmotor auf den Grund der Weser. Die Wasserschutzpolizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Zeugen und insbesondere die Insassen des passierenden Sportbootes werden gebeten, sich unter 0471 596 98504 bei der Wasserschutzpolizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Ina Werner Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4705018 OTS: Polizei Bremen

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: