POL-HB: Nr.: 0626 –Mann verhindert Raub–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Mitte, Philosophenweg Zeit: 27.09.2020, 15:50 Uhr

Am Sonntagnachmittag versuchte ein Unbekannter, eine Frau in Bremen Mitte auszurauben. Ein 35-Jähriger ging dazwischen und schlug den Räuber in die Flucht. Die Polizei sucht Zeugen

Die 21 Jahre alte Frau war um 15:50 Uhr gerade im Philosophenweg in Richtung Bahnhof unterwegs, als sie von hinten umgerissen wurde. Ein Mann kniete sich auf sie und forderte Geld und versuchte gleichzeitig, ihr die Handtasche zu entreißen. Den Vorfall bekam ein 35-Jähriger mit und stieß den Räuber von der Frau herunter. Als der Täter ohne Beute flüchtete, rannte der 35-jährige Mann zunächst hinter ihm her und hielt ihn fest. Er ließ den Räuber aber schließlich los, um der sichtlich geschockten Frau zu helfen. Diese erlitt Prellungen und eine Platzwunde. Die mittlerweile alarmierten Einsatzkräfte riefen einen Rettungswagen. Der Täter flüchtete in Richtung Bahnhofstraße und wurde wie folgt beschrieben: Er war etwa 170 bis 180 cm groß und ca. 25 bis 30 Jahre alt. Er trug eine Jogginghose und einen hellgrauen Kapuzenpullover und hatte kurze Haare. Außerdem sprach er Deutsch mit Akzent.

Der Zeuge handelte sehr couragiert. Dennoch rät die Polizei dazu, sich selbst und andere nicht in Gefahr zu bringen. Ein Zeuge muss kein Held sein. Rufen Sie sofort die Polizei über den kostenlosen Notruf 110 und geben Sie Täterbeschreibung und Fluchtrichtung durch. Holen Sie sich Unterstützung und fordern Sie andere aktiv zur Mithilfe auf.

Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4719257 OTS: Polizei Bremen

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: