POL-HB: Nr.: 0771–Halskettenräuber gestellt–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Mitte, Contrescarpe Zeit: 19.11.20, 12.30 Uhr

Am Donnerstag raubte ein Jugendlicher in der Bahnhofsvorstadt einem 27 Jahre alten Bremer die Halskette. Der 27-Jährige und sein Begleiter stellten den flüchtenden Räuber und hielten ihn fest. Beim Eintreffen der Polizei wies der 16 Jahre alte Tatverdächtige schwere Verletzungen auf, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Der 27-Jährige war mit einem 41 Jahre alten Bekannten in der Contrescarpe unterwegs, als ihm in Höhe der Schillerstraße jemand auf die Schulter klopfte. Als er sich umdrehte, riss ihm ein Jugendlicher die Goldkette vom Hals und flüchtete mitsamt der Beute in die Schillerstraße. Die beiden Männer folgten dem jungen Räuber und holten ihn im Grünenweg ein, nachdem dieser auf der Flucht gestürzt war. Sie hielten ihn bis zum Eintreffen alarmierter Einsatzkräfte fest. Die Kette hatte der 27-Jährige bereits wieder an sich genommen, der Täter hatte sie auf der Flucht verloren.

Die Polizisten stellten bei dem 16 Jahre alte Tatverdächtigen eine schwere Armverletzung fest, die nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Gegenüber den Beamten gab der benommene 16-Jährige an, von seinen Verfolgern geschlagen worden zu sein. Die Sichtung von Videoaufnahmen aus Kameras am Tatort ergab, dass der Tatverdächtige sich bei seinem Sturz ohne Fremdeinwirkung den Arm ausgekugelt hatte. Anschließend trat der 41-Jährige mehrfach gegen Kopf und Oberkörper des am Boden liegenden 16-Jährigen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den 16-Jährigen wegen Raubes und gegen 41-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114 Fax: 0421/362-3749 http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4769240 OTS: Polizei Bremen

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: