POL-HH: 180521-2. Festnahme nach versuchtem Überfall auf Spielhalle in Hamburg-Bahrenfeld

Hamburg (ots) – Tatzeit: 19.05.2018, 00:40 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Von-Sauer-Straße

Nach einem versuchten Überfall auf eine Spielhalle haben Polizeibeamte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen am frühen Samstagmorgen einen 36-Jährigen vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige wurde einem Haftrichter zugeführt.

Der Täter betrat die Spielhalle und lockte die 54-jährige Angestellte im weiteren Verlauf unter dem Vorwand einer Überschwemmung in die Herrentoilette. Als die Angestellte sich den Schaden ansehen wollte, sperrte er sie dort ein und warf den Schlüssel weg. Als er danach mehrfach versuchte, am Angestelltentresen gewaltsam die Kassenlade zu öffnen, wurden Zeugen auf ihn aufmerksam. Hierauf flüchtete er ohne Beute, wobei ein Zeuge ihn verfolgte.

Im Rahmen der daraufhin mit insgesamt zehn Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnte der Geflüchtete aufgrund der Angaben des Zeugen angetroffen werden. Er hatte sich auf einem Grundstück in der Silcherstraße versteckt. Die Beamten nahmen den 36-jährigen, polizeibekannten Deutschen vorläufig fest.

Die unverletzt gebliebene Angestellte wurden von weiteren Zeugen aus der Toilette befreit.

Ermittler des zuständigen Raubdezernats (LKA 124) übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Sie führten den Tatverdächtigen, der die Tat einräumte, einem Haftrichter zu.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: