POL-HH: 180523-3. Zeugenaufruf nach schwerem Raub mit Schusswaffe

Hamburg (ots) – Tatzeit: 22.05.2018, 15:30 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Herrenweide

Die Hamburger Polizei fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die gestern Nachmittag einen 28-Jährigen unter Vorhalt einer Schusswaffe überfallen und ausgeraubt haben. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Mitte (LKA 114).

Der Geschädigte befand sich im Bereich der Herrenweide, als er plötzlich von zwei Männern nach dem Weg zur Balduintreppe gefragt wurde. Kurz danach hielt ihm einer der Männer eine Schusswaffe an die Brust. Beide Täter griffen in die Hosentaschen des Geschädigten und entnahmen ein Handy sowie Bargeld.

Im Anschluss flüchteten die Täter mit einem in der Nähe ab geparkten Pkw über die Trommelstraße in Richtung Reeperbahn.

Eine Fahndung mit drei Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter, die wie folgt beschrieben werden können:

Täter 1:

– männlich – 20-30 Jahre – schlanke Figur – südländisches, südeuropäisches Erscheinungsbild – 160-172 cm groß – graue Strickjacke – rotes T-Shirt – Basecap – Drei-Tage-Bart, Muttermale im Gesicht – trug eine „Pilotensonnenbrille“ – führte eine Schusswaffe mit sich

Täter 2:

– männlich – 20-30 Jahre – schlanke Figur – südländisches, südeuropäisches Erscheinungsbild – dunkles T-Shirt – trug eine „Pilotensonnenbrille“

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: